Performing Arts Festival Berlin

Das Performing Arts Festival Berlin bildet die Vielfalt der freien darstellenden Künste Berlins an zahlreichen Bühnen und Spielorten in der gesamten Stadt ab. Im jährlichen Rhythmus präsentiert das Festival seit 2016 eine Woche lang Arbeiten und künstlerische Positionen Berliner Künstler*innen und Gruppen aller Genres.

Mit dem LAFT – Landesverband freie darstellende Künste Berlin wird dieses unkuratierte Festival durch die freie Szene selbst getragen: Professionelle Künstler*innen, Gruppen und Spielstätten können sich mit ihren Beiträgen auf Open Calls hin melden. Junge Künstler*innen, die neu in der Szene sind, haben darüber hinaus die Möglichkeit, im Rahmen einer kuratierten Nachwuchsplattform ihre Arbeit vorzustellen.

Das Festivalprogramm richtet sich sowohl an das Berliner Publikum, als auch bundesweit und international an Interessierte und Fachleute. Begleitet wird der Spielplan durch ein Rahmenprogramm, sowie durch spezielle Formate und Veranstaltungen für nationales und internationales Fachpublikum.

Performing Arts Festival Berlin 2018: 5. bis 10. Juni 2018

Performing Arts Festival Berlin 2017: 13. bis 18. Juni 2017

Performing Arts Festival Berlin 2016: 23. bis 29. Mai 2016


Mehr Informationen zum Festival gibt es unter: www.performingarts-festival.de.

 

Das Performing Arts Festival Berlin wird veranstaltet vom LAFT Berlin in Kooperation mit den Spielstätten Ballhaus Ost, HAU Hebbel am Ufer, Sophiensæle und Theaterdiscounter. Es wird gefördert durch das Land Berlin – Senatsverwaltung für Kultur und Europa aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Programm "Stärkung des Innovationspotentials in der Kultur II (INP II)“.