France-Elena Damian

France-Elena Damian ist eine deutsch-rumänische Regisseurin. Mit elf Jahren flüchtetet ihre Familie nach Deutschland. Sie studiert klassisches Ballett an der Hochschule für Musik und Choreografie, "George Enescu" in Bukarest, später an der "John-Cranko Schule" in Stuttgart. Anschließend studiert sie Erziehungswissenschaften an der "Eberhard-Karls Universität" in Tübingen und an der "Freien Universität" in Berlin. Durch ein studienbezogenes Praktikum, dass sie am Landestheater Tübingen absolviert, findet sie zurück zum Theater. In Berlin studiert sie Regie an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch". Ihr Studium schließt sie mit der Inszenierung "Eat my wonderland" in den Berliner Sophiensaelen ab. Nach mehreren Regiearbeiten an Stadt- und Staatstheatern deutschlandweit, arbeitet France-Elena Damian vermehrt in der Berliner freien Szene. 2016 gründet sie mit anderen Künstlern die Gruppe "Gianni Maccaroni".

France-Elena Damian was born in Brasov, România. She studied at the Ballet Academy in Bucharest until her parents, both professional dancers, fled to West Germany in 1988. Since 2011, France has been living in Berlin. In 2009 she graduated from the most prestigious directing university in Germany, HfS „Ernst Busch“. Her diploma work eat my wonderland premiered at Sophiensaele Berlin. Between 2009 and 2011 France was a hired as an ensemble director of the State Theatre in Magdeburg. In 2011, she came back to Berlin as a freelance director. Her work has been shown in Deutsches Theater Berlin, Maxim Gorki Berlin, Heimathafen Neukölln, the 48 hours Neukölln Festival, Landestheater Schwerin, Landestheater Coburg. Her most recent work, Integrationskurs premiered at the State Theater Darmstadt in December 2016. France has been working with refugee women from North Africa and the Middle East creating Once Upon a Time, a theatrical project about homeland fairy tales.

last build: 2017-11-18T23:56:10+01:00 1511045770