Alisa Tretau

Alisa Tretau
Deutschland

Alisa Tretau (*1986) widmet sich seit ihres Sozial-/Kulturanthropologie-Studiums der theatralen Subversion. Sie experimentierte mit Interventionen und Videowalks, organisierte Musikfestivals, gründete Kollektive und arbeitete als Lichttechnikerin. Seit ihres Theaterregiestudiums an der HfMT Hamburg setzt sie sich theatral mit der neoliberalen, patriarchalen Gesellschaft auseinander. Sie inszenierte u.a. X-Freunde am Thalia Gaußstraße und die queere Westerncollage HIGHHEEL HIGHNOON (Kampnagel), die auch zum Staatstheater Schwerin und den Heidelberger Theatertagen eingeladen war. Als Performerin wirkte sie u.a. bei my giant gender (Galerie Speckstraße), PRETTY WOMEN (St. Pauli Theater), dem Talking Straight Festival (Gewinnerstück des Autorenpreis, Berliner Stückemarkt) und dem ebenfalls von ihr inszenierten Essen und Sex: SWEET PEEP SALON (Galerie Studio Baustelle) mit. Als Dramaturgin und Produktionsleitung arbeitet sie seit April 2015 für Talking Straight, Peng! und Frauen&Fiktion.

last build: 2017-11-18T21:31:41+01:00 1511037101